Psychotherapeutische Begleitung in Stade      -       Innere Achtsamkeit in Stade      -      Ausdruck der Seele in Stade
Achtsamkeit in Stade - Dr. Mechthild Hammacher - Stade

Start

Wir alle wollen wachsen, uns verändern, hin zu mehr Offenheit, Erkenntnis, Freude. Doch die Bereitschaft zu grundlegender Wandlung, zur Bewusstwerdung unserer selbst ist oftmals erst dann gegeben, wenn wir heraus fallen aus dem, was bisher für uns gültig war, wenn unsre alte Lebensordnung bricht und Verwirrung und Ängste sich zeigen - dann ist die Zeit, die „Not-Wende“ gekommen.

Der Unsicherheit und dem Schmerz Ausdruck zu geben ist der Beginn einer Reise der Wandlung, des Wachstums zu dem, was uns wirklich ausmacht.
Von hier aus wächst uns die Kraft und Zuversicht zu, das Leben neu zu begreifen und die Einheit zu finden mit sich und der Welt.

Darin liegt eine tiefe Freude

Ich kann Ihnen psychotherapeutische Begleiterin sein auf diesem Entwicklungsweg auf zweierlei Weise

  1. beim Verstehen und Ertragen von Verunsicherungen und Schmerzen und deren Ursprung; die Akzeptanz des Schmerzes führt zur Befreiung und Bewusstheit unseres eigentlichen Selbst.
  2. beim aktiven Ergründen und Entfalten des eigenen Wesens in seiner Einmaligkeit.


auf dreierlei Wegen

  1. Psychotherapeutische Wegbegleitung in der Einzel- und Gruppenarbeit.
  2. Übungen der Achtsamkeit, die zu der inneren Weisheit und einer neuen Wahrnehmung unserer Außenwelt (als Herausforderung und Unterstützung) führen in kleinen Gruppen, mittels Atemübungen, Wahrnehmungsübungen, schamanischen Spaziergängen,
  3. Psychotherapie durch schöpferisches Gestalten mit Farben und Tonerde und anderen Medien als Entfaltung und Ausdruck des eigenen Selbst.
Achtsamkeit in Stade - Psychotherapie und Achtsamkeit - Dr. Mechthild Hammacher

Zur Person

Dr. Mechthild Hammacher, Jahrgang 1947,
seit 2000 in Stade lebend und arbeitend.
Diplom-Psychologin, Mutter, Oma, Reisende und Suchende, Künstlerin.

In meiner langjährigen Praxis als Psychotherapeutin habe ich die Erkenntnis gewonnen, dass wirkliches Heilwerden dann geschehen kann, wenn wir uns ganz selbst annehmen und unser Lebensschicksal nicht als Feind sondern als Treibkraft und Leitfaden begreifen zu dem Licht und der Freude in uns, die darauf wartet, geweckt zu werden. Dann erhalten die schmerzhaften Zeiten eine neue Bedeutung, werden nicht unnötig verlängert und können als Wachstumsimpulse angenommen und gewandelt werden. Wir werden unserer selbst ganz neu bewusst.
Es ist mir immer wieder eine Freude, diesem Weg mit Menschen gehen zu dürfen.